Schule auf die Piste - Strategie

www.schuleaufdiepiste.at
www.schuleaufdiepiste.at

Die Strategie geht davon aus, dass einer Ableitung von Indikatoren eine Zielbestimmung vorausgehen muss. Eine solche Zielbestimmung wurde von den Akteuren in einem offenen Dialog erarbeitet und hat deshalb einen wesentlichen Arbeitsschritt dargestellt.

Wintersportwochen sind eine Form der Schulveranstaltungen zur Ergänzung und Erweiterung des Lehrstoffes des Unterrichtsgegenstandes Bewegung und Sport: das betrifft vor allem das Kennenlernen von Sportarten als Möglichkeit einer sinnvollen Freizeitgestaltung (über die Schulzeit hinaus).

Pädagogische, sportliche, soziale Überlegungen sind ebenso zu treffen: hier ist die Auseinandersetzung mit grundsätzlichen Fragen wie Heimatverbundenheit, Kenntnisse des Landes, Inhalte des Naturschutzes oder die Mechanismen des modernen Tourismus zu nennen. Besondere Sorgfalt gilt dem Sporttreiben auf Pisten unter Beachtung aller dafür vorgesehenen Regelungen.

  • Wir wollen Unterricht und Erziehung im Rahmen von Wintersportwochen mit hoher Qualität durchführen.
  • Wir wollen für möglichst viele Schülerinnen und Schülern -
    zumindest einmal während ihrer Schulzeit - das Erlebnis Wintersportwochen vorsehen.
  • Wir wollen für sicheres Sporttreiben und zur Qualitätssicherung
    mehr Lehrerinnen und Lehrer bereitstellen.